Fandom Blog, Gesellschaft, Musik

Queer Metalheads?

So, ich oute mich jetzt noch mal: Ich bin ein ziemlicher Metalhead. ­čĄś­čľĄ Dabei mag ich vor allem Death Metal, Melodic Death Metal, Industrial Metal, aber auch Pagan Metal. Metal ist ziemlich vielf├Ąltig und ich k├Ânnte jetzt noch weitere tolle Metal-Subgenres aufz├Ąhlen, aber diese paar sind meine liebsten. Sicher, ich mag auch andere Sachen, je nach Lust und Laune… Der favorisierte Musikgeschmack richtet sich, meiner Meinung nach, aber vor allem danach, was man immer h├Âren und genie├čen kann, ohne dabei genervt zu sein.

Metal und Querness: Passt das zusammen?

Partytime!

In der Vergangenheit war ich viel auf den entsprechenden Festivals und Konzerten unterwegs. Das war auch stets sehr sch├Ân und ich kann auch nicht behaupten, dass ich Fun-technisch nicht auf meine Kosten gekommen bin… Doch jedes Mal, wenn mir nach etwas mehr „Queerness“, fernab von betrunkenen, langhaarigen Mittzwanzigern, die sich in ihrer Euphorie mal auf den Mund knutschen oder „Anheizer-Pseudo-Lesben“, war, musste ich musikalisch in eine v├Âllig andere Welt eintauchen. Auf Queer-Partys l├Ąuft kein Metal, oder Metalcore oder sonst etwas, was wenigstens in die selbe Richtung geht. Zumindest nicht auf den Feiern, zu denen ich bei meiner damaligen Wohnlage gehen konnte. Von Amon Amarth, Rob Zombie, Arch Enemy, Soulfly, Six Feet Under (Band), Kataklysm und anderen Konsorten musste ich ├╝bergehen zu… ja, zu was eigentlich? Keine der Bands oder Interpreten war mir vom H├Âren her bekannt. Also gingen diese Festivit├Ąten f├╝r mich stets gleich aus: Viel trinken und hoffen, dass man wenigstens interessante Menschen kennenlernt. Letzteres hat dann zum Gl├╝ck meistens gut funktioniert.

Video

Dennoch lie├č mich das Thema nicht so ganz los und ├╝ber meine „Arbeit“ f├╝r dieses Wiki hier bin ich schlie├člich ├╝ber ein ziemlich aufschlussreiches Video gestolpert, welches genau diese Thematik behandelt: LGBT* in Metal. Auch wenn ich nicht alle Eindr├╝cke und Meinungen aus diesem Video teile, kann ich jedoch einiges best├Ątigen. Aber seht es auch am besten selbst an (falls euch das ├╝berhaupt interessiert. ­čśë
Das Video ist allerdings auf Englisch. Mit dem Untertitel kann man es aber ganz gut verstehen. Auch wenn man kein EN-Profi ist. ­čśë


Durch Klick auf den Play-Button wird das Video via YouTube geladen und du erkl├Ąrst dich damit einverstanden, dass ggfs. YouTube-Cookies gesetzt und Daten an YouTube ├╝bertragen werden.

Siehe auch

Dieser Beitrag erschien urspr├╝nglich auf https://lgbt.wikia.org/