Fandom Blog, News, Videospiele

Detroit: Become Human: Collectors‘ Edition für den PC mit Kara-Figur

Rund zwei Jahre nach dem Release von Detroit: Become Human gibt es eine neue Collectors‘ Edition für den PC. Was diese alles enthält und ob der stolze Preis von ca. 350 Euro angemessen ist, nehmen wir hier unter die Lupe. 🙂🔎

Die komplette Collector’s-Edition zu Detroit: Become Human

In wenigen Tagen – ab dem 18. Juni 2020 – wird Detroit: Become Human endlich auch auf „Steam“ verfügbar sein. [1] Nachdem der interaktive Film am 12. Dezember 2019 für PC-Gamer erstmalig und ausschließlich über den „Epic Games Store“ zu erhalten war, dürfen sich nun auch Steam-Kunden auf einen Ausflug ins futuristische Detroit freuen.

Um die Werbetrommeln [2] angemessen laut ertönen zu lassen, bringen die Entwickler des Spiels Quantic Dream nun die besagte Collectors‘ Edition auf den Markt, die ab sofort für den 30. Oktober 2020 vorbestellt werden kann. [3]

Sage und schreibe 350 Euro soll das Boxset kosten! Mitverantwortlich für den hohen Preis ist sicherlich die 27 Zentimeter große Figur von Kara. Diese bildet nicht einfach nur Kara ab, so wie wir sie aus dem Game kennen, sondern Kara während ihrer Produktion bei CyberLife. Diesen Moment der Herstellung und somit Karas „Geburt“ kennen wir bereits aus der Kara Tech-Demo, die einige Jahre vor dem eigentlichen Spiel entstand und die für so viel Aufsehen sorgte, dass David Cage und sein Team sich entschieden, aus der Grundidee ein Videospiel zu machen.

Bei der Figur handelt es sich also nicht einfach nur um ein beliebiges Motiv aus Detroit: Become Human, sondern um den Funken, der das Spiel überhaupt erst möglich machte.

Die Figur selbst ist zum Teil beweglich (die Greifarme) und steht auf einem beleuchteten LED-Sockel. Geliefert wird sie in einer Displaybox, so wie wir sie bei CyberLife beispielsweise im Kurzfilm über Kamski sehen können.

Eher weniger imposant ist das beigelegte Ansteckerset mit drei Pins: Cyberlife, Halo (der LED-Ring) und „Revolution“ (eines der wählbaren Symbole im Spielverlauf von Markus).

Außerdem in der Edition enthalten ist eine Holografik-PVC-Karte, die aussieht, als handle es sich um eine Schlüsselkarte zum CyberLife Tower; und zwar von keinem geringeren als Elijah Kamski selbst. Darauf befindet sich der PC-Steam-Code. Eine physische Disc ist nicht dabei.

Und das war’s dann auch schon. Ob sich das lohnt? Für echte Hardcore-Fans, die außerdem auch noch Sammler sind unter Umständen schon. Figuren in ähnlicher Qualität und Größe alleine kosten (und das wissen Sammler wie ich selbst es auch bin) gut und gerne mal zwischen 100 und 300 Euro, je nach Exklusivität und Verfügbarkeit. Rechnet man also für das Spiel alleine 50 Euro und für die Figur mit dem Zubehör satte 300 Euro … Wer weiß, manch eine*r hat sicher das Geld, um sich dieses Fan-Schmankerl zu gönnen. Ich für meinen Teil würde mir diese Edition aber nicht einmal kaufen, wenn sie „nur“ 250, statt 350 Euro kosten würde. Aber das muss jede*r selbst entscheiden. 🙂💙

Quellen

  1. https://detroit-become-human.fandom.com/de/wiki/Benutzer_Blog:Mehra_Milo

Steam-Shop

jpgames.de

Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.